Projektbündel: Aktive Willkommenskultur

Welcome, Nachbar!

In der LEADER-Region „3-Länder-Eck“ werden Initiativen auf Nachbarschafts- und Dorf-Ebene unterstützt und mittelfristig auch neu gegründet, die eine „Willkommens-Kultur“ für Menschen entwickeln, die aus anderen Ländern in unserer Region leben. Das gilt für Migranten genauso wie für Flüchtlinge in besonderen Unterkünften. Dafür wird für 3 Jahre eine Projektstelle eingerichtet bei einem geeigneten Träger (evtl. 50% oder Teilzeitstelle) zzgl. der nötigen Infrastruktur (also Büro, PC, Materialien, Whiteboard, etc.).

Projektträger: Diakonie Sozialdienste GmbH (Fachdienst Migration und Flucht) oder Koordinationsstelle um das Erstaufnahmeeinrichtung in Burbach
Projektkategorie: S, L, K (Kooperation mit der LEADER-Bewerberregion Wittgenstein, LOI liegt vor)
Geschätzte Kosten: 150.000 € netto

Projektbündel: Vereinbarkeit Familie und Beruf / Fachkräfte

Berufekatalog

In einem Berufekatalog präsentieren sich die Unternehmen aus den LEADER-Gemeinden Burbach, Wilnsdorf und Neunkirchen mit ihren Ausbildungsberufen und den dazu gehörigen Profilen. Der Berufekatalog bildet die Schnittstelle zwischen den heimischen Unternehmen und den Schulen und ist ein wichtiges Instrument für die Berufsorientierung. Ziel ist es, Jugendlichen aus der Region attraktive Ausbildungsberufe in der Region vorzustellen und sie somit in der Region zu halten. Das Projekt knüpft an die bereits etablierte, regionale Berufsmesse an.

Projektträger: Mensaverein der Gemeinschaftsschule Burbach
Projektkategorie: L
Geschätzte Kosten: 19.000 € brutto

Projektbündel: Handel und Konsum

„Neunkirchen to go“

Neunkirchen macht sich auf den Weg, eine umweltbewusstere Kommune zu werden; Einzelhändler überzeugen und die Endverbraucher, sowie alle anderen Akteure auf die Reise mitnehmen, der Plastiktüte und Einwegbechern „Lebewohl“ zu sagen; Verhaltensänderungen herbeiführen, indem attraktive Alternativen angeboten bzw. zur Verfügung gestellt werden. Als Auftakt für das Projekt sollen auf dem Bauern- und Ökomarkt Ende September 2016 verschiedenste themenbezogene Aktionen angeboten werden.

Projektträger: ProKunde Neunkirchen – Verein aus Handel, Dienstleister und Förderer
Projektkategorie: S
Geschätzte Kosten: 10.000 € netto

Konsum und historische Kneipe Wiederstein

Einrichtung eines Gemeinschafts-Bio-Ladens im historischen Gebäude gegenüber des Heimatvereines. Im Ortsteil Wiederstein gibt es keinen Laden mehr. Das Gebäude befindet sich im historisch wertvollsten Bereich des Ortes und könnte bei längerem Leerstand verfallen. Der Heimatverein ist interessiert aber alleine nicht in der Lage, das Gebäude zu erwerben und zu tragen. In der Region leben viele gesundheitsbewusste Familien und Personen. Einen Bioladen im Ort gibt es nicht.

Projektträger: zu gründender Förderverein aus Menschen der Region
Projektkategorie: QP
Geschätzte Kosten: 200.000 € netto

Projektbündel: Tourismus und Freizeit

Alte Mühle Lippe

Aufbau einer Rast und Wanderhütte mit Bewirtung; Verbindung des Buchhellertals mit Historischen Punkten (Peterszeche, Grüne Hoffnung) zum Höhenwanderweg und Trödelsteinpad; Anlegen verschiedener Rad und Wanderwege im Dreiländereck zum Übergang nach Rheinlandpfalz (Flughafen Siegerland, Ketzerstein und Fuchskaute) über den Zubringer Rothaarsteig; Begehbarmachung des Alten Kirchweges über den Mühlenpfad zum großen Stein und nach Hessen; Herrichtung des Historischen Kellers in der Alten Mühle mit oberschlägigem Wasserrad und Ausbau zur Umweltfreundlichen CO2 neutrale Stromgewinnung (Erneuerbare Energie)

Projektträger: Gemeinde Burbach , Heimatring, Heimatverein Lippe
Projektkategorie: S
Geschätzte Kosten: ca. 180.000 € netto

Lebendige Gewässer – Wasserorte erleben

Die LEADER-Region 3-Länder-Eck ist ein Wasserland. Hier fließen über 200 Kilometer Gewässer von kleinen Quellbächen bis zu den großen Gewässerachsen Heller, Weiß und Dill. Die meisten Bäche haben ihren gemeinsamen Quellursprung auf dem Kamm der Kalteiche, dieser Höhenzug verbindet den Hohen Westerwald mit dem Rothaargebirge. Zurzeit werden im Rahmen der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie zahlreiche Gewässerabschnitte in einem überregionalen Entwicklungsansatz revitalisiert, um damit gute Gewässerzustände zu erreichen. Den Wert der natürlichen Fließgewässer der LEADER-Region ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen und sie erlebbar zu machen und Spuren der Wasserwirkung selbst zu erfahren, das ist die Idee des Projektes. Erarbeitung eines Umsetzungskonzeptes mit ausgewählten Wasserorten und Stationen, die per Fuß und Rad zu erreichen sind. An diesen Wasserorten werden in unterschiedlichen Kommunikationsformen (Erzählstationen, Lernstandorte, Ankerpunkte mit ausführlicher Informationen, Entdeckerpfade) über die verschiedene Eigenschaften des Wassers, den Lebensraum Fließgewässer, die Kraft des Wassers und die Nutzung durch den Menschen informiert.

Projektträger: Kommunen
Projektkategorie: S
Geschätzte Kosten: 100.000 € netto

Jugendzeltplatz „Am Zaun“

Der alte Fußballplatz „Am Zaun“ in Wiederstein kann zu einem attraktiven Jugendzeltplatz umgebaut werden. Das zugehörige Sportheim bietet bereits ausreichend Sanitäranlagen und auch eine kleine Küche. Der Zeltplatz kann außerhalb der Sommerferien auch für Open-Air-Veranstaltungen genutzt werden. In den Wintermonaten ist es möglich, eine kleine Natureisfläche dort anzulegen. So könnte der Platz die Attraktivität der Region für junge Menschen steigern. Die vorhandene Flutlichtanlage kann sowohl für Zeltlager, Open-Air-Veranstaltungen als auch für die Eisfläche im Winter genutzt werden. Auf dem Gelände können zusätzlich mehrere Stellplätze für Wohnmobile angelegt werden.

Projektträger: Gemeindejugendpflege Neunkirchen/Heimatverein Wiederstein/SuS Wiederstein
Projektkategorie: QP
Geschätzte Kosten: 45.000 € netto

Bewegungslandschaften für Kinder und Erwachsene

Man muss Anreize für Kinder schaffen, damit sie in der Region bleiben. Benötigt werden eine Halle sowie ein Freigelände, auf dem Kletter- und Spielmöglichkeiten, evtl. mit Wasser, aufgebaut werden können. Das alles möglichst ortsnah, in Verbindung mit einer Verpflegungsstelle (Gasthaus etc.). Diese Anlage sollte ganzjährig genutzt werden können. Sie soll für Kinder und Jugendliche bewegungsfördernd sein. Sie soll aber auch Erwachsenen die Möglichkeit bieten sich einmal richtig zu fordern.

Projektträger: privat/ Förderverein
Projektkategorie: PI
Geschätzte Kosten: 100.000 € netto je nach Größe
Qualifizierung: mit möglichem Projektträger, mit möglichem Projektträger, gemeinsame Entwicklung folgender PI: „Waldritter“, „Bewegungslandschaften für Kinder und Erwachsene“, „Abenteuerwanderweg“, „Vulkane und Raubritter (Sagenpark Hohenseelbach)“, „GPW – Zeitsprung Wir schlagen den Bogen zwischen Geschichte und heute“

Vulkane und Raubritter (Sagenpark Hohenseelbach)

Der Hellerhöhenweg von Haiger bis Betzdorf tangiert Dreiländereck, Trödelsteine, Hohenseelbachskopf und Malscheid. Letztere Erhebungen am Südhang des Hellertales tragen Spuren von Rittertum und Basaltabbau. Die Raubrittersage vom Hohenseelbachskopf erzählt, wie der bedrängte Ritter von seiner Ehefrau unter freiem Geleit aus der belagerten Burg getragen wurde, außerdem birgt der Steinbruchkessel dort Spuren der Siegerländer Wirtschaftsgeschichte mit imposanten Säulenresten und Abbauterrassen. Solche Spuren finden sich auch am untergegangen Malscheider Bruch mit seinem herrlichen Basaltsee. Beide Kessel sind leicht vom Fernwanderweg E1, dem Druidensteig und dem Neunkirchener Wanderweg Ansichten-Aussichten erreichbar. Sie können mit gesicherten Wandersteigen, großformatigen Bild-/Infotafeln und teilüberdachtem Galeriesteg erschlossen und gesichert werden.

Projektträger: Gemeinde Neunkirchen
Projektkategorie: PI
Geschätzte Kosten: 50.000 € netto
Qualifizierung: mit möglichem Projektträger, gemeinsame Entwicklung folgender PI: „Waldritter“, „Bewegungslandschaften für Kinder und Erwachsene“, „Abenteuerwanderweg“, „Vulkane und Raubritter (Sagenpark Hohenseelbach)“, „GPW – Zeitsprung Wir schlagen den Bogen zwischen Geschichte und heute“

GPW – Zeitsprung Wir schlagen den Bogen zwischen Geschichte und heute

Natur und Geschichte erleben und leben; Menschen erhalten die Möglichkeit in einem 3D-Bogenparcours naturbezogen Bogen zu schießen, der Aufbau einer Bogenschule, Möglichkeiten (Werkstatt) für Schulungen im Bogen-, Pfeil- und Zubehörbau; Weiterhin den Aufbau eines Tipi-Dorfes mit Übernachtungs- und Workshopmöglichkeiten, dies zu den unterschiedlichsten Themen, wie Kräuter, Überleben in der Natur, Vermittlung von Geschichtswissen und -erleben zu den Themen Steinzeit und den Ureinwohnern Nordamerikas; Anschließend Aufbau eines Händlerforts; Absicht ist es, das Projekt nahauthentisch zu realisieren unter dem Motto „Natur und Geschichte leben und erleben!“ und somit den Respekt gegenüber der Natur und unserer Vorfahren auszubauen.

Projektträger: bjw-consulting e.K.
Projektkategorie: PI
Geschätzte Kosten: 180.000 € netto
Qualifizierung: mit möglichem Projektträger, gemeinsame Entwicklung folgender PI: „Waldritter“, „Bewegungslandschaften für Kinder und Erwachsene“, „Abenteuerwanderweg“, „Vulkane und Raubritter (Sagenpark Hohenseelbach)“, „GPW – Zeitsprung Wir schlagen den Bogen zwischen Geschichte und heute“

Roadshow Filmpalast

Die Stadthallen könnten 1-2mal monatlich mit einem vertretbaren Aufwand in ein Kinosaal verwandelt werden und mit modernster Kinotechnik könnten selbst aktuelle Kinofilme (oft sogar zum Bundesstart) dort gezeigt werden. Hierbei ist es jedoch wichtig, dass das temporäre Kino nicht als „billiger Jakob“ daherkommt und mit Beamer und Dia-Leinwand Filme zeigt, sondern von Anfang an auf Qualität und Atmosphäre setzt. Zusätzlich könnten Bürgerbusse als Kinobusse die Besucher einer LEADER-Region an den jeweiligen Kinostandort innerhalb der LEADER-Region bringen, so dass, wenn es an einem Tag in Burbach stattfindet, man auch von Neunkirchen aus unproblematisch ins Kino kommt und wieder zurück. In den Sommermonaten würde ein Open-Air-Kino die perfekte Ergänzung darstellen.

Projektträger: offen, Partner: Firma „Martin Horne – Organisation“ aus Siegen
Projektkategorie: PI
Geschätzte Kosten: Grundkosten 1 Kinotag bei Mietfreiheit: 2.900€ (netto), 10 Tage als Pilotphase
Qualifizierung: mit möglichem Projektträger